https://flos.com/es/

Der Anfang von Flos (was auf Latein "Blume" heißt) ist eine brillante Idee: Objekte zu erschaffen, mit einer Glühbirne als Ausgangspunkt, die den Kurs des italienischen und der ausländischen Märkte verändern würden.

Dino Gavina und die kleine Fabrik von Eisenkeil in Merano hatten bereits Möbel zusammen mit Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni, Afra und Tobia Scarpa geschaffen. Aber in den frühen 60er Jahren wurde Gavina davon überzeugt, dass die Zeit gekommen war, neue Lampen zu schaffen.

Mit der gleichen Technologie, in den USA entwickelt und in Eisenkeil getestet, verwendet für die Cocoon-Lampe, die Castiglioni Brüder und das Duo Scarpa begannen Lampen wie das Taraxacum oder das Phantom zu schaffen, gefolgt von anderen schönen, überraschenden Lampen.

So erfand Flos bereits am ersten Tag das Konzept der künstlichen Beleuchtung neu.